Sonntag / 30.04.2017 / 20:00 Uhr

Sebel + ? = Sonntag

sebel-april2

Montag ist Sebeltag. Normalerweise.

Diesmal ist unser Montag aber ein Sonntag: damit unsere Gäste den Tanz in den Mai genießen können, haben wir ausnahmsweise den Termin vom ersten Maimontag auf den letzten Aprilsonntag vorverlegt, also auf den 30. April 2017.

Das Konzept bleibt: Musiker, Komponist und Entertainer Sebel präsentiert wie an jedem ersten Montag des Monats auch am 30. April musikalische Gäste.

Das Fragezeichen steht für den Überraschungsfaktor in der Veranstaltung. Gemeint ist ein geheimer, vorher nicht genannter Stargast. Am 30. April ist es ein Stargast aus Deutschland, der Euch mit größter Musikalität und humorvoll-charmanter Art begeistern wird - wie immer begleitet von der Jovel-Hausband.

Die Künstler des Abends:

JULE MALISCHKE versteht es, dank ihrer einzigartigen Ausstrahlung, das Publikum in Sekundenschnelle in ihren Bann zu ziehen. Neben ihren eigenen Songs, in denen die junge Musikerin mit ihrer gefühlvollen Stimme und originellen Gitarrenbegleitungen den Hörer verzaubert, weiß sie ebenso instrumental auf der Gitarre zu überzeugen.

Nach ihrem mit der Bestnote abgeschlossenen Studium der klassischen Gitarre am Leopold Mozart Zentrum in Augsburg absolvierte sie ihr Masterstudium für akustische Gitarre im Bereich Jazz/ Rock/Pop - „Worldmusic“ bei Thomas Fellow und Stephan Bormann an der Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ in Dresden. Dort unterrichtet sie selbst seit 2015 als Lehrbeauftragte für Gitarre im Bereich Schulmusik.

Seit vielen Jahren tritt sie erfolgreich als Gitarristin und Singer/Songwriterin auf und war neben ihren eigenen Konzerten auch als Support von Uriah Heep, Barclay James Harvest und Christina Stürmer live wie auch in Radio und Fernsehen zu erleben. Im Jahr 2010 wurde sie Stipendiatin des Förderprogramms „Live music now“ und konzertiert regelmäßig in sozialen Einrichtungen für die Yehudi Menuhin Stiftung.

2014 erschien ihr Debütalbum „Whatever may happen“ in Zusammenarbeit mit dem Dresdner Gitarrenprofessor Stephan Bormann. Jule Malischke zeigt in ihrem Soloprogramm „Instrumentals & Songs“ ihre ganze musikalische Bandbreite. Virtuos schlägt sie dabei eine Brücke zwischen verschiedenen Stilistiken der Gitarrenliteratur. Es erklingen Kompositionen von Heitor Villa-Lobos, Roland Dyens, Ralf Towner, Egberto Gismonti, eigene Popsongbearbeitungen wie eben auch ihre einzigartigen Songs mit Stimme und Gitarre.

JULE MALISCHKE im Web: www.julemalischke.de

MATT WALSH (Gesang/Mundharmonika) & CHRISTIAN BLEIMING (Klavier) spielen ein abwechslungsreiches Bluesprogramm aus Klassikern und Eigenkompostionen. Die beiden äusserst erfahrenen Musiker haben sich im Laufe der vielen Jahre ihrer künstlerischen Aktivitäten die Liebe zum Blues und eine unbändigeSpielfreude bewahrt.

Matt Walsh stammt aus Dublin (Irland) und kam in den siebziger Jahren nach Deutschland. Er ist ein Virtuose auf der Mundharmonika und spielt den Blues auf eine eigene, unverwechselbare Art. 1985 erhielt er den Stadtmusikpreis des Westdeutschen Rundfunks, 2007 den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Sein Gesang ist sanft und dennoch rauh, gelegentlich zurückhaltend, aber immer fesselnd.

Auf Matt Walsh trifft zu, was sonst schnell zur Plattitüde wird: Er hat einen ganz eigenen, persönlichen Stil.

Christian Bleiming aus Münster/Westf. kann ebenfalls auf eine lange Karriere zurückblicken. Er beherrscht den Boogie-Woogie seiner Vorbilder Pinetop Smith und Meade „Lux“ Lewis ebenso wie den Piano-Blues. Neun CDs unter eigenem Namen hat er schon veröffentlicht, er war viele Mal im Fernsehen zu erleben (u.a. als Talkshow-Pianist beim WDR) und trat schon mit Chuck Berry, Axel Zwingenberger, Angela Brown, Hazy Osterwald, Aaron und Larry Burton (Albert Collins-Band), Big Jay McNeely u.v.a. auf.

„MC Shuffle“ heisst das erste gemeinsame Album der beiden Profimusiker. Es bietet 14 Titel, in denen die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten eines guten Bluesrepertoires deutlich werden. In ihrer kleinen Duo-Besetzung erzielen Matt Walsh und Christian Bleiming grosse Wirkung – nicht nur im Studio, sondern ganz besonders auch auf der Live-Bühne.

CHRISTIAN BLEIMING im Web: www.bleiming.de

MATT WALSH im Web: www.mattwalsh.de

Am Sonntag, dem 30. April 2017 ab 20 Uhr gehts los (Einlass ab 19 Uhr), im Münsteraner Jovel Club

- Karten für „Sebel + ? = Montag“ gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen zum Preis von 12 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr.

AK: EUR 15,00

Einlass:30.04.2017 19:00 Uhr
Beginn:30.04.2017 20:00 Uhr
Tickets:
Jetzt online bestellen

weitere Events